Zurück

Charmantes historisches Reetdachfachwerkhaus!

Zusammenfassung

  • Objekt-Nr.1162027
  • Kaufpreis549.000 €
  • Käuferprovision3,57 %
  • Wohnflächeca. 170 m²
  • Zimmer3,50
  • Nutzflächeca. 70 m²
  • Grundstückca. 943 m²
  • AlterAltbau
  • Anzahl Badezimmer2
  • Anzahl Schlafzimmer3
  • Anzahl Zimmer3,50
  • Baujahr1914
  • BefeuerungsartGas
  • Energieausweis Baujahr2008
  • EnergieausweistypVerbrauch
  • Endenergieverbrauch [kWh/(m²*a)]176,03
  • EnergieeffizienzklasseF
  • Gäste-WCJa
  • HeizungsartZentralheizung
  • KücheEinbauküche
  • Modernisierungen2008
  • ProvisionspflichtigJa
  • verfügbar abnach Absprache
  • Zustandteil/vollrenoviert
  • Adresse21376 Salzhausen

Objektbeschreibung

Bei dem Ihnen angebotenen Objekt handelt es sich um ein historisches Reetdachfachwerkhaus wohl ursprünglich aus dem Jahre 1914 im Herzen des kleinen Dorfes Luhmühlen, einem Ortsteil der Gemeinde Salzhausen.

Das Objekt präsentiert sich im perfekt ausgebauten Zustand. Mit sehr viel Einfühlungsvermögen wurde hier ein zauberhaftes "Schmuckstück" geschaffen!

In den Jahren 1988 bis 1990 wurde es zunächst grundlegend saniert und renoviert und mit zwei Wohneinheiten im Erdgeschoss ausgebaut. Dabei wurde die Gasheizung eingebaut, die doppelverglasten hübschen Holzfenster und Eingangstüren wurden installiert und das Objekt wurde neu gedämmt.

2007 kauften die jetzigen Eigentümer das Objekt und wandelten es vom Doppelhaus zum Einfamilienhaus um. Sie veränderten den Grundriss und schufen große, familienfreundliche Räume.

Im Zentrum des Hauses befindet sich nun die große Wohnküche - hier spielt sich das alltägliche Leben ab. Sie wurde 2018 neu mit einer lindgrünen Landhauseinbauküche ausgestattet und bietet sehr viel Stauraum und viel Platz im angrenzenden Esszimmer für den gemütlichen großen Esstisch. Von hier aus gelangt man direkt auf die zauberhafte Südterrasse und in den charmanten Bauerngarten.

Die Küche verfügt über einen Herd mit Induktionsfeld, einen Geschirrspüler und einen großen Kühlschrank. Im angrenzenden praktischen Hauswirtschaftsraum ist dann neben Waschmaschine und Trockner auch ein Gefrierschrank untergebracht.

Im gesamten Erdgeschoss – mit Ausnahme der Bäder und des Wohnzimmers (Laminat) – wurde ein wunderschöner breiter Eichendielenfußboden verlegt. Mit Ausnahme des Wohnzimmer ist hier überall eine Fussbodenheizung verlegt.

Die beiden Bäder – ein Duschbad und ein Wannenbad – wurden beide vor ca. 6 Jahre neu hell und modern ausgebaut.

An der Giebelseite gen Westen befindet sich das große Wohnzimmer mit teils bodentiefen Fenstern, dem offenen Sichtbalkenwerk und dem gemütlichen Ofen.

Zum Osten hin ist im Erdgeschoss ein weiteres kleines Zimmer vorhanden (Arbeit), das derzeit als Elternschlafzimmer genutzt wird.

Das Obergeschoss, das über eine hübsche Holztreppe zu erreichen ist, wurde erst 2009 komplett neu ausgebaut. Hier oben sind derzeit die beiden Kinderzimmer - zwei sehr große Zimmer mit sehr hohen Decken -jeweils an den Giebelseiten und ein geräumiger Flur in der Mitte untergebracht. Hier oben sind Radiatorenheizkörper eingebaut.

Im Jahre 2008 wurde das Dach ganz neu mit Reet eingedeckt und regelmäßig vom Reetdachdecker gepflegt und abgekämmt.

Das Objekt verfügt im Garten über ein vor ca. 3 Jahren neu erbautes, hölzernes Saunahaus mit überdachtem Freisitz. Weiterhin ist im Garten noch der Eingang zu einem kleinen alten Außenkeller vorhanden, der wohl ursprünglich als Luftschutzbunker erbaut worden ist und aktuell zur Lagerung von Gartengeräten genutzt wird.

Bei Eigentümerwechsel muss binnen einer Übergangszeit (Schornsteinfeger überwacht) die vorhandene Gasheizung ausgetauscht werden, da Sie älter als 30 Jahre ist. Es ist zu überlegen, in wie weit auch die Warmwasseraufbereitung, die derzeit über Durchlauferhitzer erfolgt, dann auch über die neue Heizung erfolgen könnte.

Das Objekt ist voll erschlossen mit öffentlichem Gas, Strom, Wasser, Abwasser, Telefon und Internet. Es steht nicht unter Denkmalschutz. Laut DSL Verfügbarkeitscheck stehen dort Internetverbindungen bis zu 1000 Mbits zur Verfügung.

Bei Betrachtung der aktuellen, im Anhang befindlichen Nebenkostenaufstellung ist zu berücksichtigen, dass eine neue Heizung voraussichtlich eine Heizkosten- und Stromersparnis nach sich ziehen wird.

Das Grundstück ist komplett eingezäunt und gärtnerisch ganz zauberhaft angelegt. Zur Hauptstraßenseite (Norden) ist es mit einer hübschen Steinmauer versehen, die mit Heckenrosen bepflanzt ist. Das Dach ist mit einem Blitzableiter ausgerüstet.

An der Ostseite des Grundstücks befindet sich das Doppelcarport mit separatem Abstellraum. Die hübsche Terrasse gen Süden wurde liebevoll mit Buchsbaumhecken arrondiert. Idyllische Rosen und Staudenbeete sowie Spalierobst umsäumen das charmante Haus.

Nehmen Sie sich die Zeit und schauen sich dieses individuelle, äußerst charmante Objekt vor Ort an, es wird Sie bezaubern!

Lage

Luhmühlen ist ein kleiner, ländlicher Ort - ca. 2 km vom Ortskern Salzhausens entfernt - der zur Samtgemeinde Salzhausen gehört. Die Samtgemeinde Salzhausen besteht aus acht Dörfern mit ca. 14.426 Einwohnern (Stand 31. Dez. 2018) und erfreut sich besonders bei Reitern großer Beliebtheit. Die abwechslungsreiche, leicht hügelige Geestlandschaft mit wildreichen Waldgebieten, weiten Heideflächen und dem reizvollen Luhetal, sorgt für ein niveauvolles Freizeitangebot. Das benachbarte Luhmühlen ist das Zentrum der internationalen Vielseitigkeitsreiterei.

Der Ort Salzhausen an sich ist ein 1000-jähriger Heideort in idealer Lage südlich von Hamburg und nahe der Salzstadt Lüneburg mit etwa 4.844 Einwohnern (Stand 31. Dez. 2018).

Die Naturlandschaft mit Wäldern, Wiesen und Feldern, durchzogen vom Heideflüsschen Luhe, lädt zum Wandern, Radeln und Paddeln ein. Auf Freiplätzen oder in der Halle kann Tennis gespielt werden. Ein beheiztes Freibad bietet Entspannung pur.

Rund um die St. Johanniskirche befinden sich Geschäfte, Eiscafés, Biergärten und Restaurants, die zum Shoppen und Verweilen einladen. Freitags findet ein Wochenmarkt mit regionalen Produkten statt. Das kleinste Museum Deutschlands und die Eyendorfer Windmühle sind einige der Sehenswürdigkeiten. Sie finden hier außerdem Ärzte sowie eine Apotheke.

Während der Sommersaison verkehren im Gebiet des Naturschutzparks drei Buslinien, die sogenannten "Heide-Shuttle". Mit diesen Bussen gelangen Sie komfortabel und kostenfrei zu den traditionellen Heide-Orten.

Salzhausen verfügt über ein Schulzentrum mit Grund- und Oberschule und einem Gymnasium. Andere weiterführende und auch berufsbildende Schulen werden in Winsen/Luhe oder in Lüneburg erreicht.

Als geschichtlicher Aspekt ist zu erwähnen, dass Salzhausen im Jahre 1025 erstmalig erwähnt wurde. Es soll von einem Ritter namens "Soleilreshusen" gegründet worden sein. Die Johanniskirche, eine romanische Feldsteinkirche mit auffallendem Rundturm, wird zwar schon seit dem 13. Jahrhundert erwähnt, ist vermutlich aber noch früher erbaut worden, möglicherweise sogar als Befestigungsanlage.

Insgesamt gesehen ist Salzhausen - landschaftlich von überraschend vielen Hügeln umgeben - eines von den gemütlichen Heidedörfern mit einer intakten Struktur, in denen es sich gut leben lässt und die eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung bieten.

Sonstiges

Baujahr: 1914
Energiekennwert: 176,03 kWh/(m²*a)
Befeuerung/Energieträger: Gas
Energieausweistyp: Verbrauchsausweis
Heizungsart: Zentralheizung
Energieeffizienzklasse: F